ReadKit: Komfortabler RSS Feed Reader und Später Lesen Client für den Mac

Heute möchte ich euch ein Werkzeug vorstellen, das mich nun schon eine Weile begleitet und gut in die Werkzeugkiste passt: ReadKit.
ReadKit hilft euch, eure Nachrichtenströme zu kontrollieren. Abboniert die RSS Feeds eurer Lieblingsseiten und verwaltet wichtige Infos mit ReadKit – dem komfortablen Feed Reader.

ReadKit wird euer privater Nachrichtensender, wenn ihr ihn entsprechend konfiguriert. Der Name deutet es an: ReadKit bietet euch die Werkzeuge (Kit) an, um euer eigenes Magazin (Read) zu erstellen.

Ihr könnt dabei auf unterschiedliche Datenquellen zurückgreifen:

  • RSS Feeds direkt vom jeweiligen Anbieter
  • Online Feed-Reader, wie feedly oder Feed Wrangler u.a.
  • Später lesen Dieste, wie Instapaper oder Pocket u.a.
  • Bookmark-Services Pinboard und Delicious

ReadKit konfigurieren

Zunächst müsst ihr in den Voreinstellungen die entsprechenden Accounts verifizieren. Auch wenn ihr lediglich RSS-Feeds direkt abonnieren wollt, müsst ihr dies in den Accounts zunächst aktivieren.

Habt ihr Dienste abonniert, werden diese in der linken Seitenleiste umgehend angezeigt.

RSS-Feeds fügt ihr über das File-Menü hinzu (Tastenkürzel: Befehl + N). Dabei reicht in der Regel die Angabe der URL. ReadKit findet den Standard-Feed dann automatisch.

Die Ordner mit den gesammelten Feeds könnt ihr auf- und zuklappen, um Übersicht zu schaffen. Die Anzahl der ungelesenen Artikel wird dabei immer eingeblendet.

Wollt ihr mehrere Geräte miteinander synchronisieren, also etwa den iMac am Arbeitsplatz und das MacBook für Unterwegs, kommt ihr an Feed Reader Diensten, wie feedly nicht vorbei – ReadKit sieht selber keine Sync-Funktion vor, etwa über iCloud oder Dropbox.

ReadKit Feed Reader

An eigene Bedürfnisse anpassen

Wenn ihr eine große Menge an Feeds, Nachrichten und Links abonniert, wird es schnell unübersichtlich, da helfen euch die Smart Folders weiter. Diese arbeiten so ähnlich, wie die intelligenten Postfächer in Apple Mail. So könnt ihr unterschiedliche Kriterien festlegen und so den Datenwust sortieren.

So ist es etwa möglich, nur neue Nachrichten anzeigen zu lassen, in dem ihr angebt, dass die Nachrichten nur in den letzten 1 Tagen eingegangen sein sollen. Ihr könnt natürlich mehrere Eigenschaften verknüpfen und so neu sortieren.

ReadKit-SmartFolders

Dabei bleiben die „normalen“ Ordner natürlich bestehen und ihr verwendet stets die Ordnungsebene, die für euch die praktischere ist.

Weiterhin könnt ihr ReadKit im Aussehen an euren Geschmack ein wenig anpassen. Es gibt insgesamt vier unterschiedliche Designs, vom klassischen hellen, über das moderne dunkle Theme bis zum leicht abgedunkelten oder klassischen sandfarbenen Aussehen. Dazu lassen sich die Zeilenhöhe und Buchstabenhöhe schon in der Übersicht anpassen. Die Artikelansicht ermöglicht ebenfalls ein paar Einstellungen, die vor allem der besseren Lesbarkeit dienen sollen.

ReadKit-hell

Teilen

Eure gesammelten Beiträge könnt ihr auch teilen, dazu nutzt ReadKit die Teilen-Funktion von OS X und bietet dort eine Reihe von Diensten an, um dort zu teilen. Dazu gehören zum einen, alle Dienste, die ReadKit auch abonnieren kann. Dann kommen dazu Klassiker, wie Facebook und Twitter und desweiteren der E-Mail-Versand, Messages, Übergabe an Safari oder dessen Leseliste oder auch Chrome und sogar Evernote. Damit ist ReadKit perfekt gerüstet zur eigenen Ideen-Verwaltung und zum Informations-Austausch.

ReadKit-teilen

Fazit

Ursprünglich hatte ich ReadKit nur gekauft, weil es überall toll bewertet wurde und weil es damals grad im Angebot war. Aber ich habe es einfach getestet und für gut befunden. Nein, ich fühle mich dort sogar richtig zu Hause, nutzte es auf meinen beiden Macs und synchronisiere es via feedly (Pocket habe ich ebenfalls abonniert, dass synced sich quasi nebenbei).

Auf jeden Fall spare ich unheimlich viel Zeit, da ich nicht alle Dienste nacheinander abklappern muss und es ist sehr angenehm, die Nachrichten ohne viel Werbung mal schnell zwischendurch zu scannen.

[appbox appstore 588726889]

Schreibe einen Kommentar

neunzehn + 6 =