Bildverwalter: Übersicht von mir auf iFun.de

Ich beschäftige mich nahezu täglich mit Fotos und entsprechend viele davon landen auf meinen Festplatten.Darin Ordnung zu halten, ist nicht ganz einfach, weswegen ich für unterschiedliche Fälle auf mehrere Programme zurückgreife: Für Composings und sich wenig veränderte Verzeichnisinhalte, verwende ich gerne Adobes Bridge, sämtliche Fotos im RAW-Format landen erst einmal in Lightroom und für alle anderen Fotos verwende ich Pixa, um die Übersicht zu behalten. Über Pixa habe ich ja bereits hier berichtet.

In einem aktuellen Artikel auf iFun.de habe ich die folgenden vier Programme ausführlich verglichen: Pixa, Ember, Inboard und Apples Fotos. Wobei der Schwerpunkt auf einer Bewertung der Bildverwaltung und der Handhabung dabei lag.

Kurz zusammengefasst, ergibt sich folgendes Bild:

Ember startet eigentlich als Screenshot-Tool mit Bearbeitungsfunktion und Bibliothek. Leider sind die Bearbeitungsfunktionen nicht besonders umfangreich, die Verwaltungsoptionen können dagegen durchaus überzeugen. Großer Nachteil ist der happige Preis von ca. 50 Euro.

Inboard ist ziemlich neu. Die Software soll vor allem schnell sein und eine „schöne“ Darstellung bieten. Das kann ich bestätigen. Allerdings fehlen doch ein paar Funktionen, die ich gut gebrauchen könnte und so bleibt Inboard mit seinem Preis von ca. 20 € erst mal in Wartestellung.

Zu Pixa brauche ich nicht so viel sagen. Das Programm bietet mir mit den Live-Ordnern und den Porjekten genau die Funktionen, die ich zum sortieren von Fotos und Bildern für Artikel und Werbung oder einfach Facebook, Instagram und Co. brauche. Außerdem sehe ich in den Live-Ordnern immer sofort, welche Fotos aus dem Netz ich schon habe. Mit ca. 25 € ist Pixa bezahlbar.

Apples Fotos ist kostenlos. Zur Bildverwaltung finde ich es aber etwas träge. Vor allem stört mich, dass ich Fotos schlecht an andere Programme übergeben kann, etwa Browser für den Webseiten-Upload. Auch ein „Im Finder anzeigen“ ist extrem praktisch und wird nicht angeboten. Für viele Anwender dürfte es aber perfekt sein, da Fotos zusätzlich einen brauchbaren Umfang an Bearbeitungswerkzeugen mitbringt. Außerdem ist es kostenlos zum OS X erhältlich.

Tipp: Pixa und Ember tauchen relativ häufig in Bundles oder als Angebot auf – wer etwas Zeit zum Warten hat, kann hier oft 50% sparen.

Den ausführlichen Artikel findet ihr auf iFun.de.

[appbox appstore 402456742]
[appbox appstore 944109819]
[appbox appstore 527618971]

*Mit dem Kauf oder Download über Links in diesem Artikel unterstützt Du AndiReit.de mit einem kleinen Teil des unveränderten Kaufpreises.

1 Gedanke zu „Bildverwalter: Übersicht von mir auf iFun.de“

Schreibe einen Kommentar

4 × zwei =