Totgeglaubte Leben länger: Snapseed erhält Major Update Kurzkritik

Vor einiger Zeit hat sich Google den Software Hersteller Nik Software einverleibt und es war befürchtet worden, dass dadurch die für innovative Bedienkonzepte bekannte Firma an genau dieser Innovation verlieren würde. Beim Blick auf Snapseed konnte man genau dies vermuten. Jetzt hat Google der iOS App jedoch ein größeres Update verpasst, das ich mir natürlich sofort angesehen habe.

Snapseed war ein mutiger Schritt des damals noch selbständigen Softwareentwicklers Nik Software auf mobile Geräte. Snapseed war eine Innovation, sowohl von der Qualität, als auch vom Bedienkonzpet her, da die Gestensteuerung voll und produktiv ausgenutzt wurde. Nach der Übernahme durch Google wurde es jedoch merklich ruhiger um die einstigen Vorzeigeprodukte des Herstellers.

Nun, nach etwa zwei Jahren Stille, gab es ein Update der iOS Software. Wir erinnern uns: die Mac Version wurde bereits in 2013 eingestellt und ist im Mac App Store seit längerem nicht mehr zu finden.

Das erste, was im nach wie vor kostenlosen Snapseed 2.0 auffällt, ist die neu gestaltete Oberfläche. Diese sieht etwas moderner aus, lässt sich nach meiner Meinung jedoch nicht mehr ganz so flott (vor allem auf dem iPhone) bedienen.

Aber Google hat nicht nur die Oberfläche umgestaltet, sondern auch ein paar neue Werkzeuge mitgeliefert und andere erweitert. Einige Filter tauchen im Menü neu auf. Wenn ihr Nik Color Efex auf dem DEsktop nutzt, kennt ihr die Effekte Fokuseffekt, Glamour Glow und Tonal Contrast.

Mit dem Transformieren und dem Pinsel-Werkzeug kommen Werkzeuge hinzu, mit denen zum einen (wenige) Anpassungen punktuell aufgetragen werden können. Der Pinsel ergänzt das Werkzeug für selektive Anpassungen. Das Transformieren Werkzeug ermöglicht eine Anpassung der Perspektive.

Snapseed 2.0 punktet, wie die erste Version bereits, nicht durch eine Vielzahl von Werkzeugen und Filtern, sondern durch eine überlegte Auswahl an Tools, die sich mit den Fingern auf iPhone und iPad sinnvoll nutzen lassen. Dabei ist die Qualität der Filter hoch.

Mit der neuen Version wird der Blick mal wieder in Richtung Snapseed gelenkt. Das Tool ist nach wie vor ausgesprochen praktisch und für viele Fotos geeignet, diese zu optimieren. Schade ist lediglich, dass sich die App nicht für schnelle Anpassungen in die Fotos App einklinkt.

Schreibe einen Kommentar

vier × fünf =