Salesforce CRM bietet Whitepaper zur Entscheidungsfindung

Im heutigen Artikel geht es mal nicht um Apple Gadgets, Software und Co. sondern um ein allgemeines Thema, dass nicht den Privatmann, sondern Unternehmen jeder Größe adressiert: CRM Software und im speziellen Salesforce CRM.

In den letzten Wochen taucht der Name Salesforce immer häufiger in der Werbung, unter anderem bei Facebook, auf. Das liegt daran, dass der in den USA sehr erfolgreiche Hersteller seine Präsenz in Europa und besonders in Deutschland ausweiten möchte. Um das zu erreichen stellt Salesforce nicht das Produkt als solches in den Vordergrund, sondern CRM im Allgemeinen.

In der aktuellen Aktion bietet der Hersteller ein Whitepaper an, mit dem jeder Gewerbetreibende feststellen kann, ob seine bisher verwendeten Methoden Kunden- und sonstige Daten zu speichern, geeignet ist, um das Geschäft vorwärst zu bringen oder ob die unterschiedlich verteilten Daten eher ein Hindernis darstellen.

Das Whitepaper ist kostenlos unter dieser Adresse erhältlich: 10 wichtige Funktionen von CRM Systemen Natürlich möchte Salesforce auch eine Gegenleistung dafür haben. Diese besteht, wie so oft, in einer Weitergabe der eigenen Kontaktdaten.

Der Leitfaden listet in 10 recht ausführlichen Punkten, wofür CRM Systeme gedacht sind und in gewissem Maße auch, für wen sie geeignet sind. Da es sich um eine Werbekampagne handelt, eignen sich CRM Systeme natürlich prinzipiell für jedes Unternehmen ab einer gewissen Größe, was nicht anders zu erwarten ist. Allerdings kann man diesen Leitfaden vielleicht auch einfach nutzen, um die eigenen Betriebsabläufe einmal zu überdenken und ggf. zu optimieren.

salesforce 10 punke

Ein Cloud-basiertes System wie Salesforce hat natürlich den Vorteil, dass es mit den eigenen Ansprüchen problemlos wächst. Ganz preiswert ist der Spaß allerdings nicht. In der Einstiegsversion, die freilich schon einen sehr großen Teil der Möglichkeiten abdeckt und für bis zu 5 Mitarbeiter bestellbar ist, kostet die Lizenz für den einzelnen Mitarbeiter 27 € pro Monat. Zudem stellt sich bei Cloud-Lösungen immer die Frage, welche Daten man denn wirklich in die Cloud auslagern möchte.

Natürlich gibt es eine ganze Reihe an Mitbewerbern von Salesforce unter anderem auch kostenlose OpenSource CRM. Diese haben jedoch zweifellos den kleinen Nachteil, dass sie eine Menge KnowHow verlangen, bis sie erst einmal so funktionieren, wie man es sich vorstellt. Hat man geeignete Mitarbeiter, mag dies funktionieren. Ein kleines Büro könnte jedoch an der Implementierung scheitern.

Fazit

Salesforce bietet mit seiner Cloud-CRM-Lösung sicher nicht für jeden Betrieb die passende Lösung. Wer jedoch intensiv mit Kundendaten und Kundenakquise arbeitet und damit einen Großteil seines Geldes verdient, kann einen Blick bei Salesforce hinein werfen. Erstens in das Whitepaper, das einige Informationen liefert mit denen man den eigenen Bedarf ein wenig ordnen kann und zum anderen mit einer 30-Tage-Testversion, die letzte Klarheit darüber bringen sollte, ob sich die Miete auf Dauer rechnet, was sehr vom vorhandenen Datenbestand und der Intensität deren Nutzung abhängt.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

1 Gedanke zu „Salesforce CRM bietet Whitepaper zur Entscheidungsfindung“

Schreibe einen Kommentar

sechzehn − 13 =