Rechtschreibungprüfung beim Mac Ein-/Ausschalten und Wörter lernen

Die Rechtschreibhilfe ist bei den kleinen Tastaturen auf dem iPhone eine nahezu unverzichtbare Hilfe, auch am Desktop kann sie grundsätzlich hilfreich eingesetzt werden. Oftmals schießt sie jedoch über das Ziel hinaus und verschlimmbessert unsere Texteingaben. Heute geht es darum, wie man die Rechtschreibkorrektur deaktivieren kann und wie man dem Wörterbuch neue Worte beibringen kann.

Als zentrale Anlaufstelle für die Konfiguration unter OS X dient bekannter Maßen das Programm „Systemeinstellungen“. Unter „Tastatur“ findet ihr unter Mavericks das Untermenü „Text“. Dort gibt es eine Option „Automatische Korrektur“, diese sorgt in einigen Apple eigenen Programmen für die automatische Korrektur oder im manchen Fällen eben für die fehlerhafte Korrektur. Wenn die Autokorrektur zu viele Fehler erzeugt, schaltet ihr diese hier ab.

Systemeinstellungen Autokorrektur

Achtung: in älteren Versionen des Betriebssystems findet ihr das Textmenü nicht unter Tastatur, sondern im Menü „Sprache und Text“, wo man es sicher auch eher vermutet.

Wenn ihr euch wundert, warum die Rechtschreibung in Apples Mail Programm dennoch ständig dazwischen funkt, gibt es hier die Lösung: Für Apple Mail müsst ihr die Korrektur separat deaktivieren. Dies könnt ihr über „Mail/Einstellungen/Verfassen“ tun. Dort gibt es ein Dropdown-Menü „Rechtschreibprüfung“, das ihr bei Bedarf auf „Nie“ einstellen könnt.

Mail Autokorrektur

Wörter lernen und vergessen

Wenn euch nur manche Wörter nerven, die ständig falsch korrigiert werden, etwa Eigennamen, dann gibt es einen Ausweg. Das System ist in der Lage falsche Wörter zu „lernen“ und danach nicht mehr zu korrigieren. Dazu müsst ihr in einem entsprechenden Programm (Mail, Text Edit, Pages o.ä.) das falsche Wort schreiben. Es wird dann entsprechend markiert. Mit der rechten Maustaste oder Steuerung + Maustaste öffnet sich das Kontextmenü. Je nachdem in welchem Programm ihr das Menü aufruft erscheint dann der Befehl „zum Wörterbuch hinzufügen“ oder „Schreibweise lernen“ und euer System weiß nach dem Aufruf des Befehls, wie es beim nächsten Mal mit dem Wort umgehen soll. Habt ihr euch vertan, ist dies kein Beinbruch. Schreibt das Wort einmal in einem unterstützten Programm in der falsch gelernten Schreibweise und ruft wieder das Kontextmenü auf. Nun wird euch die Funktion „Rechtschreibung verlernen“ angeboten und das Problem ist aus der Welt.

Wörter lernen OS X
Wörter lernen

Unter ~/Library/Spelling findet ihr im Übrigen die zwei Dateien „de“ und „LocalDictionary“ in denen ihr gelernte Worte findet. Ihr könnt diese auch mit einem Texteditor löschen, was vor allem praktisch ist, wenn ihr mehrere Falscheingaben korrigieren möchtet.

PS: Wie es zum Library-Ordner geht habe ich hier beschrieben.

2 Gedanken zu „Rechtschreibungprüfung beim Mac Ein-/Ausschalten und Wörter lernen“

Schreibe einen Kommentar

19 − vier =