Burn: OS X Brennprogramm-Alternative zu Toast und FDP

Wer nur Musik-CDs brennen möchte, kommt mit iTunes bestens zurecht. Um eine Kopie eines Mediums zu erstellen, steht das Festplatten Dienstprogramm zur Verfügung, das aber nicht unbedingt komfortabel ist. Für viele andere Dinge steht der Name Toast als Brennprogramm, dass allerdings für die meisten Nutzer ein wenig überdimensioniert ist, da das CD/DVD-Brennen seit iPhone, iPad und riesigen USB-Sticks kaum mehr gefragt ist.

Schon seit längerem gibt es die Open Source Alternative „Burn„. Das Programm ist zwar im Jahr 2011 das letzte Mal mit einem Update versehen worden, funktioniert aber auch unter Mavericks noch ohne Fehler.

Brennprogramm Burn für OS X
Brennprogramm Burn für OS X

Burn besitzt eine einfache Oberfläche, die keine Missverständnisse aufkommen lässt. Wollt ihr eine Daten VD/DVD brennen, werft ihr einfach die entsprechenden Daten auf das Fenster oder bemüht den Dateidialog. Mit Audio-Dateien verfahrt ihr genauso, wollt ihr iTunes nicht nutzen. Kopien von CD/DVD oder Image-Dateien lassen sich ebenfalls per Handumdrehen anfertigen.

Burn ist nicht besonders schick und ist auch nicht in der Lage tolle DVD-Menüs zu erstellen, aber als Ergänzung zu iTunes und dem FDP oder auch als kleines Programm mit dem ihr schnell mal eine CD brennt, ist Burn auf jeden Fall zu empfehlen.

2 Gedanken zu „Burn: OS X Brennprogramm-Alternative zu Toast und FDP“

Schreibe einen Kommentar

12 + 7 =