Mehr Ordnung im Chrome-Browser durch OneTab

Da ich oft im Internet unterwegs bin, sammeln sich in meinen Browserfenstern regelmäßig Unmengen an Tabs an, die den Browser und teilweise sogar den Rechner deutlich verlangsamen. Für Firefox gibt es mit TooManyTabs das perfekte Werkzeug dagegen. Mit OneTab habe ich endlich auch für Googles Chrome-Browser was passendes gefunden.

OneTab wird über den Chrome Web Store installiert und bietet eigentlich nur eine einzige, aber sehr praktische Funktion. Habt ihr eine Reihe Tabs geöffnet und möchtet diese kurzfristig beiseite schaffen, zum Beispiel weil ihr jemand etwas zeigen wollt oder ihr beim Start lieber eine leere Seite haben wollt, aber trotzdem die geöffneten Seiten noch benötigt, klickt ihr auf den Button von OneTab. Damit speichert ihr alle Seiten auf in einem einzelnen Tab ab, mit Titel und kleinem Webseiten-Icon. Ihr könnt nun sowohl alle Seiten gleichzeitig, wie auch einzelne Seiten daraus bequem wieder aufrufen. Eine einfache Verwaltung ist ebenfalls integriert. Zudem könnt ihr die Seite auch als Startseite definieren und habt so direkt nach dem Browser-Start schnellen zugriff auf gespeicherte Arbeitsbereiche.

OneTab für Google Chrome
OneTab für Google Chrome

1 Gedanke zu „Mehr Ordnung im Chrome-Browser durch OneTab“

Schreibe einen Kommentar

drei × vier =