Mach mal Bildschirm-Pause: Lambertz Jubiläums-Paket als Nervennahrung ;-)

Jetzt werden einige von euch fragen: Häh? Was hat denn Lebkuchen jetzt mit Technik zu tun? Na ja, ich hatte das Glück, dass ich ein Lebkuchenpaket testen durfte, also habe ich zugeschlagen. Ich esse sehr gerne süßes (was gar nicht zu meinen sportlichen Ambitionen passt) und was süßes neben dem Bildschirm ist doch immer gut, um die Konzentration zu erhöhen und die Arbeitslust zu steigern, also warum nicht mal darüber – etwas Off-Topic, schreiben.

Der Gebäckhersteller Lampertz feiert in diesem Jahr sein 325-Jähriges bestehen. Extra zu diesem Anlass haben die Aachener ein kleines Jubiläums-Paket aufgelegt, das mit verschiedenen Leckereien gefüllt ist. Zumeist Kleinigkeiten, die ihr, ohne zu krümeln oder die Finger voll Schokolade zu haben, auch nebenbei mal Naschen könnt 😉

Lambertz Jubiläumspaket
Lambertz Jubiläumspaket

Im Paket dürfte für jeden was dabei sein, vom einfachen Spekulatius über Lebkuchen bis zu Pralinen ist Alles mit dabei. Die Lebkuchen und Dominosteine werde ich mir für später im Jahr aufheben, dafür erscheint es mir noch zu früh. Als erstes werde ich mich heute über die 12 Köstlichkeiten hermachen, da die Beschreibung Marzipan und Nussvarianten verspricht 🙂

Lambertz 12 Köstlichkeiten
Lambertz 12 Köstlichkeiten

Ene Bewertung sollte man bei Essen tunlichst unterlassen, zu unterschiedlich sind die Geschmäcker, daher gibts von mir nur eine Beschreibung dessen, was ich beim Naschen auffällig fand. Etwas enttäuscht war ich von den Marzipan-Täfelchen, hier war der Marzipan-Geschmack doch zu leicht und so fehlte für mich das Beste. Überraschen fand ich die Ingwer-Plättchen: ganz fein, aber deutlich merkbar der Ingwer-Geschmack, eine echte Entdeckung. Insgesamt gefallen die Köstlichkeiten auch optisch – und entsprechend weitgehend den Darstellungen auf der Verpackung, was bei Nahrungsmitteln nicht unbedingt häufig der Fall ist.

Lambertz Lebkuchen sind mir schon lange bekannt und auch die anderen Naschereien landen öfter mal auf meinem Schreibtisch oder neben der Teetasse. Besonders die Lebkuchen können in der Preisklasse überzeugen, besseres findet man bei Oma oder im Premiumsegment, das besonderen Feiertagen vorbehalten bleibt. Angenehm an diesem Paket ist die Abwechslung und die kleinen Portionen, die eben nicht nach Teller oder Serviette verlangen. Eben die leichten Häppchen für Zwischendurch – wenn natürlich auch nichts für Gesundheitsfanatiker – die greifen dann wohl besser zu Obst 😀

Lambertz Shop
Lambertz Shop

Fast hätte ich es vergessen. Das Paket kostet normaler Weise 23,- € (mit insgesamt 1588 g Gebäck. Derzeit wird es mit 10% Rabatt verkauft und kostet dann 19,99 €.

Immer aktuelle Infos zu Aktionen und Produkten des Herstellers findet ihr auf der Facebook-Seite.

Im nächsten Artikel geht es dann wieder mehr um das Technische 😉 Wer weiß, eventuell ja bereits um das neue Mac Betriebssystem „Maverick“.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Schreibe einen Kommentar

drei × eins =