Spotlight Indizierung unterbrechen mit OnyX

Nervt es euch auch manchmal, dass eure Festplatte rattert, ohne das ihr einen richtigen Grund findet? Manchmal wird eure Arbeit dabei richtiggehend gestört (vor allem, wenn die Festplatte ziemlich voll ist). Werft dann mal einen Blick auf Spotlight.

Über „Befehl+Leertaste“ ruft ihr Spotlight auf. Das Fenster öffnet sich oben rechts und wenn unter dem Suchbalken etwas steht, wie „Andys iMac indizieren“, solltet ihr aufhorchen. Denn je voller die Startfestplatte ist, desto länger dauert das Indizieren und verlangsamt das Arbeiten ungemein, vor allem, wenn ihr mit Programmen arbeitet, die viel auf der Festplatte arbeiten (müssen) wie etwa Photoshop.

OnyX002

Die Indizierung könnt ihr über einen Terminal-Befehl ein und ausschalten. Mir ist dies aber zu aufwändig, da ich die Funktion häufiger benötige. Ich verwende dafür das Tool „OnyX“ (http://www.titanium.free.fr/). Das im Menü „Parameters / Spotlight“ einen Eintrag „Enable indexing the Startup-disk“ enthält, den ihr aktivieren/deaktivieren könnt. Damit unterbrecht ihr den Vorgang und könnt wieder vernünftig arbeiten. Aber das Einschalten nicht vergessen, da Spotlight sonst keine vernünftigen Suchergebnisse mehr liefert und zum Beispiel E-Mails innerhalb von Mail nicht mehr vernünftig durchsuchen kann.

OnyX001

Abgesehen von dieser winzigen Funktion beherrscht OnyX aber noch jede Menge an Features, mit denen ihr euren Mac kontrollieren könnt.

Schreibe einen Kommentar

fünf + 15 =