Ondesoft Audio Recorder für Mac OS X

Da mein WireTap Studio zur Aufnahme beliebiger Audio-Dateien seit dem Update auf OS X Lion nicht mehr funktioniert, habe ich mich nach einer Alternative umgesehen und bin dabei auf den Ondesoft AudioRecorder gestossen. Da es davon eine Testversion auf der Hersteller-Homepage gibt, habe ich diese mal installiert und das Programm getestet.

WireTap Studio habe ich bisher genutzt, um mal schnell kurze Audio-Schnipsel aus diverse Programmen aufzunehmen oder um aus iTunes Radiosendungen oder Podcasts oder Teile davon mitzuschneiden. Eben sämtliche Audio-Aufnahmen, die nicht über den Mikrofon- bzw. Kombieingang funktionieren. WireTap hat dabei auf Systemerweiterungen gesetzt, die nun offensichtlich nicht mehr funktionieren. Passende Updates hatte ich nicht gefunden.

Der Ondesoft AudioRecorder ist mit 29,99 Dollar nicht gerade günstig, also sollte das Programm schon etwas mehr bieten, als eine einfache Aufnahme. Das Tool ist ausschließlich auf der Homepage des Herstellers erhältlich: Ondesoft-Homepage. Im App Store findet sich unter dem Stichwort AudioRecorder eine Software, die vom Aussehen her dem Ondesoft-Produkt sehr ähnlich sieht und zu einem ähnlichen Preis verkauft wird.

Aufnehmen

AudioRecorder beinhaltet drei Bereiche: den Recorder, die Bearbeitung und den Speicherbereich. Der Recorder zeigt zunächst vier Module an, den eingebauten Audio-Ausgang (für nicht spezifizierte Programme), iTunes, QuickTime, sowie Safari. Alle Programme arbeiten dabei über den gleichen Aufnahmemechanismus. Ihr könnt aber jedem Programm andere Audio-Einstellungen zuweisen. Etwa Safari für einfache Clip Aufnahmen eine niedrige Qualität und Spotify für Musikaufnahmen für den iPod eine hohe Qualität. Außerdem bietet das Programm eine weitere interessante Funktion, wen ihr es so nutzt: Nehmen wir an, ihr nehmt einen interessanten Kanal in Spotify auf – gleichzeitig stöbert ihr aber in ein paar Videos auf YouTube. Wählt für die Aufnahme den Eintrag Spotify aus (dazu müsst ihr natürlich zuvor das Programm hinzugefügt haben) und klickt, nachdem ihr die Aufnahme gestartet habt, auf „mute“. Spotify ist dann nicht mehr zu hören und ihr könnt weiter ungestört in YouTube stöbern. Nach dem Ende der Aufnahme habt ihr eine saubere Spotify-Aufnahme. Gerade für längere Aufnahmen ist das wirklich praktisch.

Ondesoft Audio Recorder - Aufnahme

Verwalten

Im „Recording Bin“ werden alle Aufnahmen aufgelistet, die der AudioRecorder gespeichert hat. Den Speicherort legt ihr, wie gewohnt, in den Voreinstellungen fest. Die einzelnen Aufnahmen könnt ihr in iTunes vorhören oder euch im Finder anzeigen lassen, beziehungsweise aus der Liste oder von der Festplatte löschen. Über den mittleren Button ruft ihr den integrierten Audio-Editor auf.

Bearbeiten

AudioRecorder integriert einen einfachen Audio-Editor, der vornehmlich dazu dient, den Anfang und das Ende einer Aufnahme zu trimmen. Dazu lässt sich die Wellendarstellung zoomen, um die Suche nach dem passenden Punkt zu vereinfachen. Ein ausgewählter Bereich lässt sich abspielen, um auch eine akustische Kontrolle darüber zu haben. Anschließend kann man den gewählten Bereich oder das „Drumherum“ entfernen und speichern.

Ondesoft Audio Recorder - Bearbeitung

Fazit

Der Ondesoft AudioRecorder ist ein praktisches Werkzeug, für alle, die häufiger mal Audio-Aufnahmen machen müssen, die sich sonst nicht vernünftig aufnehmen lassen. Besonders gefällt mir die Beschränkung auf einzelne Programme oder Eingänge. Der Preis ist allerdings schon etwas gewagt und lohnt sich sicher nur für Anwender, die sehr häufig mit Audio-Dateien arbeiten.

1 Gedanke zu „Ondesoft Audio Recorder für Mac OS X“

Schreibe einen Kommentar

4 × 4 =