Bilder aus iCloud Fotostream ohne iPhoto runter laden mit PhotoStream2Folder

Im Gegensatz zu den MobilMe-Accounts, die Apple in wenigen Tagen komplett abschaltet, bietet der Fotostream der iCloud keine Möglichkeit, um über den Browser auf die Fotos zuzugreifen und diese auf den Desktop zu befördern. Dies ermöglicht offiziell nur iPhoto. Doch wie fast immer gibt es auch da eine Alternative.
Sämtliche Fotos die man mit iPhone oder iPad schießt, werden automatisch mit dem iCloud Fotostream synchronisiert. Diese werden mit iPhoto auf dem Mac ebenfalls stets synchron gehalten. Auch in umgekehrter Richtung funktioniert das. Handarbeit bleibt einem dadurch erspart. Doch wie kommt man an die Fotos, ohne jedes Mal iPhoto zu nutzen?

Da ich iPhoto praktisch nur noch für MobileMe Galerien und den iCloud Fotostream nutze, wäre eine andere Lösung natürlich praktisch, um die Fotos mit Lightroom zu snychronisieren, womit ich meine Fotos in aller Regel verwalte.

Das passende Werkzeug dazu heisst PhotoStream2Folder und stammt von Laurent Crivello. Das Tool ist kostenlos, allerdings bittet der Autor bei regelmäßiger Benutzung um eine Spende.

Zwei Voraussetzungen müssen für die Benutzung von PhotoStream2Folder erfüllt sein:

1. der iCloud Account muss auf dem Rechner installiert sein
2. der Fotostream muss aktiviert sein, wozu einmalig iPhoto verwendet werden muss

In den Einstellungen zu PhotoStream2Folder gibt man den Speicherort für die herunter geladenen Fotos an. Anschließend kann man noch festlegen, wie das Programm die Fotos speichern soll, sprich welche Unterordner er für die Sortierung erstellen und verwenden soll. Weiterhin legt man fest, wie viele Monate das Tool rückwärts suchen soll (wichtig für den ersten Start) und ob PhotoStream2Folder beim Systemstart mitgestartet werden soll.

In regelmäßigen Abständen prüft PhotoStream2Folder nun, ob neue Fotos im Stream sind und lädt diese gegebenenfalls in den angegebenen Ordner herunter. Beim Download können bereits einige Meta-Tags zu den Fotos hinzugefügt werden, etwa vorhandene GPS-Daten, Schlüsselworte oder Farbmarkierungen.

Auch eine direkte Übergabe in die Dropbox ist möglich. Wobei dort noch eingestellt werden kann, wie viel Speicherplatz Fotos verbrauchen dürfen, bevor die Synchronisierung gestoppt oder die ältesten Fotos gelöscht werden.

Will man nun die Fotos automatisch in Lightroom nutzen, gibt es den Ein- und den Kein-Klick-Weg: Entweder man nutzt die Funktion zum automatischen Import, sprich die Ordnerüberwachung oder man nutzt die Synchronisieren-Funktion.

Im ersten Fall läuft dann alles Vollautomatisch. Dazu wählt man „Datei / Automatisch importieren / Einstellungen…“. Hier wählt man den überwachten Ordner aus, also den von PhotoStream2Folder genutzten Ordner. Dieser muss dazu leer sein, außerdem darf in PhotoStream2Folder nicht eingestellt sein, das Unterordner angelegt werden, da Lightroom diese nicht erkennt. Sprich das Format-Feld darf nur „f“ für den Dateinamen enthalten. Nun gibt man noch einen Zielort an, an den Lightroom die Bilder kopieren soll und vergibt noch ein paar Informationen zur Dateiumbenennung, Entwicklungseinstellungen und Metadaten.

Der zweite Weg erledigt das Synchronisieren mit einem Mausklick. Dazu importiert man den in PhotoStream2Folder definierten Ordner und wenn neue Fotos importiert werden soll, stößt man in Lightroom die Synchronisation der Ordner an. Der Vorteil dieser Methode liegt darin, dass nicht sämtliche Fotos ein weiteres Mal auf die Festplatte kopiert werden.

Vielen Dank an Matthias Zock, auf seiner Internetseite Matze-Man habe ich die Infos zu dieser Software gefunden.

Kleine Ergänzung:

Wenn man iPhoto installiert hat und den iCloud Fotostream aktiviert hat, werden die Fotos auch ohne Hilfsmittel herunter geladen und auf der Festplatte gespeichert. Allerdings in einem Ordner in der versteckten Library:

/Users/Dein_User_Name/Library/Application Support/iLifeAssetManagement/assets

Dort kann man sie theoretisch direkt heraus kopieren. Allerdings ist jedes Foto in einem eigenen Unterordner gespeichert, so dass Lightroom die Fotos nicht direkt importieren kann. Mit Hilfe von Automator kann man die Fotos aber automatisch umkopieren lassen und so den Zugriff aus Lightroom heraus ermöglichen. Beschrieben wird das ganze in folgendem Beitrag. Falls Bedarf sein sollte, kann ich dazu ja gerne auch noch mal ein kleines Tutorial schreiben. Also einfach den Wunsch in die Kommentare schreiben.

4 Gedanken zu „Bilder aus iCloud Fotostream ohne iPhoto runter laden mit PhotoStream2Folder“

Schreibe einen Kommentar

4 + achtzehn =