Neue Serie: Apps kurz vorgestellt – heute Zattoo

heute möchte ich eine neue Serie beginnen. Vor ein paar Wochen hatte ich meine Werkzeugkiste vorgestellt, sprich jede Woche ein Programm besprochen, dass ich regelmäßig nutze. Nun geht es in der folgenden Serie um Apps, also eher die ganz kleinen Programme für spezielle Einsatzzwecke. Nicht alle nutze ich täglich und manches, was mir interessant erscheint, werde ich alleine dafür mal unter die Lupe nehmen.

Viele der Apps werden aus dem Bereich Grafik stammen, aber auch das ein oder andere Tool zur Systempflege wird dabei auftauchen. Wenn ihr selber Vorschläge habt, was für Software ich mir unbedingt einmal ansehen sollte – immer her damit, ich freue mich über Anregungen.

Bei der Gelegenheit gleich noch mal der Hinweis auf die kleine Verlosung von DriveGenius, die noch bis zum 11. Mai läuft. Jeder Kommentar auf meinem Blog nimmt dabei an der Verlosung der fünf DriveGenius-Lizenzen Teil.

Doch jetzt zur heutigen Software-Vorstellung: Zattoo

Zattoo ist eine kleine Werbe-finanzierte App, die es ermöglicht am Mac-Desktop (oder auch auf dem iPad / iPhone) diverse Fernseh-Programme anzuschauen. Kostenlos zur Verfügung stehen sämtliche Öffentlich-Rechtlichen Sender, zusätzlich einige Spezialprogramme. Die privaten Fernsehsender gibt es hier leider noch nicht. Zusätzlich zu den TV-Programmen gibt es auch eine Reihe Radio-Sender zu empfangen. Der Nachteil der werbefinanzierten Variante: bei jedem Umschalten wird Werbung eingeblendet, Zappen macht da wenig Spass. Aber sonst ist die App eher für das Fernsehen nebenbei gedacht, da die Auflösung in der kostenlosen Variante nur sehr klein ist. Aber dafür hat man am Desktop stets das Programm im Blick oder im Ohr. Über den Reiter PRogramm bietet die App darüber hinaus einen übersichtlichen Programmführer für bis zu 14 Tage im Voraus (je nach Angebot des Senders).

Das Programm gibt es auf der Webseite www.zattoo.com, wo man sich auch für den Empfang einmalig kostenlos registrieren muss.

Schreibe einen Kommentar

12 − 10 =