Meine Werkzeugkiste – Teil 10: SyncTwoFolders

Im letzten Teil meienr kleinen Werkzeugserie geht es heute um das Tool SyncTwoFolders. Der ein oder andere wird jetzt fragen: benutzt du keinen Browser, kein Mail-Programm oder so was? Das sind aber Programme, von denen ich zumeist mehrere benutze und ich werde entsprechend jeweils kleine Berichte über die verschiedenen Sparten schreiben. So werden auch Bildbearbeitungs- und Office-Programme sicher nicht zu kurz kommen.

Aber zurück zum Thema SyncTwoFolders. Das kleine Programm wird als Donationware vertrieben, sprich der Autor bittet um eine Spende, wenn man das Programm regelmäßig nutzt. Als Vorschlag für eine Spendensumme gibt er 6 Euro an, so braucht man nicht lange überlegen, welche Höhe angemessen ist.

Die Funktionsweise ist einfach: man zieht einen Ordner in das Feld Quelle und einen in das Feld Ziel und man klickt auf Synchronisieren. Theoretisch ist man damit schon fertig.

Allerdings bietet SyncTwoFolders noch einige Optionen, die es nützlich machen und den Finder vergessen lassen. So gibt es verschiedene Modi. Man kann wechselseitig synchronisieren lassen, was ein echtes Sync darstellt. Quelle auf Ziel kopiert alle Daten aus dem Quell in den Zielordner, wobei ältere Daten mit neueren ersetzt werden. Bei Quelle über Ziel werden zusätzlich Daten im Zielordner entfernt, die im Quellordner nicht vorhanden sind.

Besonders interessant ist auch die Funktion Simulation. Dabei wird keine Dateiaktion ausgeführt, sondern zunächst geprüft, was das Programm tun würde. SyncTwoFolders erstellt darauf hin eine Liste der Dateien und Ordner und versieht diese mit Symbolen dafür, was im Ernstfall damit geschieht. So kann man das ganze prima im Voraus kontrollieren und Fehler vermeiden.

Wer häufiger bestimmte Aktionen durchführen möchte, legt dafür Voreinstellungen an, so dass er diese einfach nur noch im Auswahldialog anklicken muss.

SyncTwoFolders kommt bei mir immer dann zum Einsatz, wenn ich einen oder mehrere Ordner kopieren muss und nicht weiss, welche Dateien bereits auf dem Zielordner liegen. Da macht der Finder immer Schwierigkeiten. Für die Sicherung meiner zahlreichen Bilder habe ich entsprechend eine Voreinstellung erstellt, ebenso wie für die Sicherung meiner Textdokumente und Webseiten.

Hier noch mal der Link zum Autor

Schreibe einen Kommentar

drei × drei =