Bilanz 2011 und Ausblick auf 2012

Angeregt durch einen Artikel auf der Webseite Selbständig im Netz möchte ich mir in diesem Artikel einmal Gedanken darüber machen, was ich im Jahr 2011 mit meinem persönlichen Technik-Blog verbrochen habe, wie es bei den Besuchern ankommt und wie es im Jahr 2012 weitergehen soll und welche Erwartungen ich daran knüpfe.

Wie alles begann
Im Frühjahr hatte ich wegen wenig Arbeit sehr viel Zeit und habe alles mögliche im Internet recherchiert und bin letztendlich auf die Idee gekommen, meine Texte nicht nur mit meinen Aufträgen an die Leser zu verteilen, sondern einen Großteil der Informationen auch über das Internet anzubieten. Der Anfang verlief natürlich sehr verhalten. Ich hatte keine Ahnung, was die Besucher interessieren könnte und wonach sie suchen würden. Klar wurde dies erst im Sommer: da kam OS X Lion auf den Markt und viele Fragen taten sich auf. Da ich schon immer gerne einer der ersten war, die ihre Rechner auf das jeweils neueste System umstellten, hatte ich viele Probleme schon gelöst und konnte das ein oder andere beschreiben. Gerade diese Artikel waren es, die den Besucherstrom ansteigen ließen. Auch jetzt, ein halbes Jahr später, werden diese Artikel noch täglich vielfach aufgerufen. So versuche ich immer wieder Probleme, die ich selber habe sofort in einen Artikel umzusetzen, in der Hoffnung, das andere das Thema interessiert.

Ein Blog zum Selbstzweck?
Worin liegt aber der Sinn eines Blogs? Ich schreibe hier über diverse Themen, aber natürlich bin ich auch daran interessiert, dass die Artikel auch gelesen werden. Ein Blog ohne Leser – langweilig, da könnte ich meine Gedanken auch für mich behalten und meine Zeit anders verbringen – anders nicht unbedingt sinnvoller 😉
Seit den ersten Tagen des Blogs steigt das Interesse an, wenn auch NOCH nicht hunderte Besucher am Tag zu zählen sind. Wenn sich das Blog gut entwickelt und noch mehr Leser findet, ist es vielleicht auch finanziell nicht uninteressant. Erste Versuche der Werbung mache ich ja seit dem ersten Tag. Da dies jedoch nicht der Hauptzweck des Blogs ist, halte ich mich mit Optimierungen und Werbeanstrengungen etwas zurück.

Ziele 2012
Für das Jahr 2012 habe ich vor allem zwei Ziele: regelmäßiger Posten und die Arbeit am Blog effektiver gestalten – beides würde sich gegenseitig sicher positiv beeinflussen. Um mehr Leser zu gewinnen, möchte ich mehr Werbung für das Blog machen, in dem ich mich verstärkt auch in der Netzwelt tummele.
Wenn die Besucherzahlen steigen, hätte ich natürlich nichts dagegen, wenn auch ein paar Werbeeinnahmen zu erzielen sind. Sicher werde ich auch in dem Bereich etwas aktiver agieren. Allerdings soll die Seite ja kein Geld-verdienen-im-Internet Blog sein, sondern ein technisches Blog, in dem ich meine Eindrücke schildere und hoffentlich dem ein oder anderen Tipps geben kann.

Konkrete Vorhaben
Ganz konkret habe ich ein Gewinnspiel in Planung, bei dem ich aber noch ein, zwei Preise organisieren möchte. Außerdem werde ich Artikelserien veröffentlichen, die sich zum Teil einfach mit der Bedienung von Programmen befassen (The Missing Manuel – Das fehlenden Handbuch), ein paar Ideen dazu habe ich schon notiert. Abgesehen davon interessiert mich alles, was mit bewegten Bildern zu tun hat. Hier möchte ich den ein oder anderen Screencast erstellen und damit meine Artikel visualisieren.

3 Gedanken zu „Bilanz 2011 und Ausblick auf 2012“

Schreibe einen Kommentar

drei × vier =