Snow Leopard virtuell mit VirtualBox

Als hätten manche Leute nicht schon genug Probleme mit Mac OS X Lion, so gibt es dann eine ganze Reihe beliebter Programme, zugegebener Massen aus dem Raritäten-Fundus, die unter Lion nicht mehr laufen wollen. Was ein Glück, denkt sich der ein oder andere, das es Virtualisierer. Doch leider hilft hier nicht jeder weiter. VMWare ermöglicht zwar die Installation von Lion in der virtuellen Umgebung, aber bei Snow Leopard und Leopard und Tiger hält sich der Hersteller an die Lizenzbedingungen von Apple und lässt nur die Installation der Server-Versionen zu.

Etwas anders geht hier die OpenSource Software Oracle VirtualBox damit um. Zwar wird im Installationsprogramm ebenfalls nur die jeweilige Server-Variante zur Installation angezeigt, die Installation der Desktop-Version gelingt jedoch trotzdem ohne besondere Tricks.

Die aktuelle Version von VirtualBox können Sie hier herunter laden:

Download Virtual Box

1) Installieren Sie zunächst die VirtualBox Software aus dem Disk-Image.

2) Erstellen Sie eine neue virtuelle Maschine in dem Sie in VB auf “Neu” klicken.

 

 

 

 

 

 

 

3) Erstellen Sie eine neue virtuelle Festplatte im Format VDI. Achten Sie darauf, dass Sie genügend Festplatten-Platz dafür vorsehen.

 

 

 

 

 

 

 

4) Legen Sie die Mac OS X DVD ein und starten Sie die virtuelle Maschine.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5) Der Startassistent hilft, das richtige Startvolumen auszuwählen, sprich die Festplatte, und leitet weiter durch die ersten Schritte.

 

 

 

 

 

 

6) Nach einer Weile startet Mac OS X und man findet sich im normalen Installationsprogramm des Systems wieder. Nun geht man wie gewohnt vor. Man muss lediglich darauf achten, beim (automatischen) Neustart nach der Installation die DVD aus dem Laufwerk zu nehmen, da sonst immer wieder das Installationsprogramm gestartet wird.

3 Gedanken zu „Snow Leopard virtuell mit VirtualBox“

  1. Hab das mit der Installation von Mac OS X in Virtual Box auch ausprobiert leider verstehe ich nicht ganz warum diese Probleme Auftreten.
    Dieser Artikel bezieht sich jetzt auf mit Probleme unter Lion hab eigentlich keine größern Probleme mit den Neuen Betriebsystem wollte aber dennoch einen Virtuellen Mac auf den Mac erstellen da mir Lion zwar sehr gut gefällt aber ich doch einige Funkionen und Ghesten aus Snow Leopard vermisse.
    Das Booten von der DVD klappte in Virtual Box bisher ganz gut auch die Patitionierung war kein Problem auch wenn im Festplatten Dienstprogramm in der Snow Leopard Installation fast 5 Gb mehr Speicher an gezeigt werden als ich beim Einrichten der Maschine vergeben hab.
    Die Installation beginnt dann und dauert auch ihre Zeit was mich nicht stört doch Plötzlich so ca um 19 bis 17 Minuten vor Installationsende schläft der gesamte Mac einfach ein und es kommt die Fehlermeldung in Schwarz ich soll das System sofort Neustarten in Starten kann auf die Virtuelle Maschine einfach nicht mehr zugreifen danach ist die Virtuelle Partition nicht mehr zu gebrauchen da eine Fehlerhafte Installation drauf ist hab 3 mal versucht bisher weis nicht ob es an der DVD liegt beim erstellen eine I Mage des DVD ebenfalls mit den Festplatten Dienstprogramm wird zwar vollständig erstellt doch die Virtuelle Maschine bootet immer nur an Anfang bis zur Installation kommt es gar nicht.
    Weis nicht genau ob es nur an Virtual Box liegt hab die Neueste Version drauf muss aber auch sagen das es bei einer anderen Maschine auch Probleme gibt so erkennt diese auf der Windows 7 installiert ist die USB sticks nicht obwohl sie bereits in die Maschine mit eingebunden sind und in der USB liste aufscheinen.
    Kannst du mir einige Tipps geben wie ich die Probleme mit Virtual Box lösen kann das es dann vielleicht auch mit der Installation von Snow leopard in Virtual Box funktioniert würde mich am meisten Freuen.
    Gruß Patrick

    Antworten
    • Hallo wollte noch mal eine Antwort geben das Problem lag an Virtual Box in meinen Benutzer in einen Anderen Lief die Installation Problemlos auch sonst läuft fast alles was ich brauche Legentlich weis ich noch nicht genau wie ich einen UMTS Stick in die Virtuelle Box einrichte die Installation der dazugehörigen Software war Problemlos auch ist der Stick in die Box eingebunden nur das Programm finde ich nicht und kann deshalb auch keine Internet Verbindung aufbauen bräuchte ich um Office 2011 in der Testversion zu aktivieren und diese verwenden zu können vielleicht finde ich aber noch eine
      Lösung.
      Dein Artikel gibt eine genaue Klarheit was zu tun ist es ist alles sehr Verständlich erklärt.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

zwanzig − 13 =