Einfacher aufräumen mit OmniDiskSweeper und Anderen

Der Finder bietet mit seinen umfangreichen Such- und Sortieroptionen Möglichkeiten, Platzfresser auf der Festplatte ausfindig zu machen und zu eliminieren. Unterstützung bei dieser lästigen Arbeit bieten jedoch Programme, die auf die Spurensuche nach großen Dateien spezialisiert sind.

 

 

OmniDiskSweeper

OmniDiskSweeper ist kostenlos auf www.omnigroup.com erhältlich. Das Programm ist eine kleine Unterstützung auf der Suche nach großen Dateien. im Prinzip funktioniert es, wie der Finder, wenn man in der Listenansicht nach Größen sortiert. Allerdings stellt OmniDiskSweeper die Dateien in Spaltenansicht dar und man navigiert durch die einzelnen Verzeichnisse, deren Inhalt wiederum nach Dateigröße sortiert ist. So findet man ziemlich schnell große Dateien und kann diese entweder im Finder genauer unter die Lupe nehmen oder direkt innerhalb des Programms endgültig löschen.

Disk Inventory X

Unter www.derlien.com erhält man das ebenfalls kostenlose Disk Inventory X. Das Programm stellt die Dateien auf dem gewählten Volumen grafisch in Form von farbigen Kästchen dar. Eine Übersicht zeigt die Art der Dateien an, eine Baumansicht präsentiert den Inhalt der Festplatte so hat man mehrere Such- und Findoptionen auf einmal im Blick. Dateien lassen sich direkt aus dem Programm heraus löschen oder im Finder anzeigen.

WhatSize

Unter www.whatsizemac.com findet sich das gleichnamige Shareware-Programm zum Preis von 12,99 US Dollar. WhatSize! bietet verschiedene Ansichten der Daten, eine ähnelt der Ansicht von Omni und erlaubt so eine einfache Navigation, eine ist rein tabellarisch und eine dritte zeigt die Daten grafisch, aber in einer etwas ungewohnten Form an. Verschiedene Werkzeuge optimieren die Suchvorgänge und auch eine Suche nach Duplikaten ist integriert. Neben dem Löschen und der Anzeige im Finder bietet WhatSize! auch noch den Export der Fundstücke als Liste an.

Alle drei Programme helfen bei der Suche nach großen Dateien, die die Festplatte zumüllen. Einfach aber effektiv zeigt sich der OmniDiskSweeper, mit dem sich große Mengen an Dateien rasch durchforsten und ausmisten lassen. Etwas mehr zusätzliche Werkzeuge hält WhatSize! bereit, kostet dafür aber auch rund 13 Dollar. Disk inventory X ist dagegen etwas für Augen-Menschen, hier werden die Daten am schönsten dargestellt – effektiver sind aber sicher die Listen der beiden Konkurrenten.

Nachtrag: Das Programm SupaView habe ich etwas später entdeckt, den Artikel dazu findet ihr hier.

1 Gedanke zu „Einfacher aufräumen mit OmniDiskSweeper und Anderen“

Schreibe einen Kommentar

neun + 14 =